Amalgam
Amalgam besteht aus einer Mischung von Quecksilber , Silber, Zinn und weiteren Klein-Inkredenzien wie Kupfer, Quecksilber, Zinn etc., das mit der gleichen Menge Quecksiber zum Amalgam verrührt wird. Der Quecksilbergehalt einer Amalgamfüllung beträgt somit ca. 51%.






    







Leider ist Amalgam keine stabile Legierung, sondern nur ein relativ loses Gemenge, das sich im Mund zeitlebens in seine Bestandteile auflöst, was zu einer chronisch unterschwelligen Dauerbelastung vor allem mit Quecksilber führt.

Die Wirkung von Quecksilber auf den Organismus ist auch in kleinen Mengen von hoher Toxizität geprägt, was eine Reihe von Gutachten (u.a. Kieler Amalgam Gutachten) längst bestätigen.

Erschwerend kommt hinzu, dass wir seit den Erkenntnissen von Prof. Witte wissen, dass Quecksilber als sog. Potenzierungsfaktor für andere Schadstoffe wirkt. So sind z.B. Quecksilber, aber auch Blei toxisch. Kommen beide zusammen vor, dann ist die organische Toxizität von beiden verhundertfacht (Faktor 100 mehr). Vorgegebene Grenzwerte für Einzelstoffe sind seit dieser Erkenntnis Makulatur, da sie bezüglich der Wechselwirkungen untereinander keinerlei Aussagekraft in ihrer toxischen Vielfachwirkung haben. Quecksilber gilt in der Umwelt-Medizin als Potenzierungsfaktor für andere Schadstoffe.

Somit ist Amalgam ein Schadstoff erster Güte, den es aus gesundheitlichen Gründen schnellstmöglich zu eliminieren gilt. Zur Vermeidung einer massiven Quecksilberbelastung bei der Entfernung sollte das in möglichst schonender Weise geschehen (siehe nachfolgender Artikel).

Durch die Quecksilberfreisetzung aus Amalgamfüllungen können Krankheitssymptome wie Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen, chronische Müdigkeit (CFS), allgemeine Unverträglichkeiten (MCS), allergische Reaktionen, Hauterkrankungen, Haarausfall, Immunschwächen uvm. entstehen.

Zur Amalgamsanierung gehört deshalb mehr als nur das schonende Herausbohren der quecksilberhaltigen Füllungen und der Ersatz durch unbedenkliche Materialien. Ebenso wichtig ist die anschließende Bestimmung der Quecksilberbelastung im Gewebe und die Ausleitung der Giftdepots aus dem Körper. Notwendig sind daher begleitende Entgiftungstherapien, die individuell auf den einzelnen Patienten hin ermittelt werden müssen.















DVD: Amalgam-Vortrag, Preis: 10,-- Euro; zu beziehen unter info@praxis-dr-graf.de

In vielen Fällen kann es auch erforderlich sein, das bakterielle Gleichgewicht im Darm - unserem wichtigsten Immunorgan - wieder herzustellen (Darmsanierung). Immunstabilisierende Maßnahmen unterstützen den Heilungs- und Entgiftungsprozess zusätzlich.










Lesen Sie dazu auch diese Artikel: 
GPW Amalgamsanierung
Amalgam.pdf
http://www.praxis-dr-graf.de/Praxis_Dr._Graf/Materialunvertraglichkeiten.html%22%20%5Co%20%22Materialunvertraglichkeiten.htmlhttp://www.praxis-dr-graf.de/Praxis_Dr._Graf/Umwelt_Zahnmedizin.html%22%20%5Co%20%22Umwelt_Zahnmedizin.htmlmailto:info@praxis-dr-graf.deKrisensicher/Amalgamsanierung.htmlAmalgam_files/Amalgam1CoMed0408.pdfshapeimage_4_link_0shapeimage_4_link_1shapeimage_4_link_2shapeimage_4_link_3shapeimage_4_link_4
Umwelt Zahnmedizin

    Amalgam
    Implantate
    Metalle in der 
    Zahnmedizin
    Kunststoffe in der 
    Zahnmedizin
    Wurzelbehandelter 
    Zahn
    Labortest
    Bio-energetischer Test
    Sport Zahnmedizin
    Komplementäre 
    Diagnosen:
        - SCIO
        - Psychosomatische    
          Energetik (PSE)Implantate.htmlMetalle.htmlMetalle.htmlKunststoffe.htmlKunststoffe.htmlDer_Wurzelbehandelte_Zahn.htmlDer_Wurzelbehandelte_Zahn.htmlKunststoffe.htmlBio-energetische_Testmethoden.htmlSport_Zahnmedizin.htmlKomplementare_Diagnostik_mittels_SCIO.htmlKomplementare_Diagnostik_mittels_PSE.htmlKomplementare_Diagnostik_mittels_PSE.htmlshapeimage_6_link_0shapeimage_6_link_1shapeimage_6_link_2shapeimage_6_link_3shapeimage_6_link_4shapeimage_6_link_5shapeimage_6_link_6shapeimage_6_link_7shapeimage_6_link_8shapeimage_6_link_9shapeimage_6_link_10shapeimage_6_link_11shapeimage_6_link_12shapeimage_6_link_13
Home                Allgemeine Zahnmedizin                Ganzheitlich-Systemische Zahnheilkunde                Umwelt-ZahnmedizinHome.htmlBehandlungsspektrum.htmlGanzheitlich-systemische_Zahnmedizin.htmlUmwelt_Zahnmedizin.htmlshapeimage_7_link_0shapeimage_7_link_1shapeimage_7_link_2shapeimage_7_link_3